Direkt zum Inhalt

ūüá©ūüá™ Hergestellt in Deutschland ūüá©ūüá™

Gratis Extras zu jeder Bestellung

    Verschiedenste Streckmittel in Drogen

    *Der Artikel wurde von einem freien Journalist geschrieben.

    Streckmittel in Drogen

    Streckmittel sind notwendig, denn auch Medikamente enthalten Streckmittel. Denn mit einem Streckmittel wird erreicht, dass der eigentliche Wirkstoff, der meist nur in sehr geringen Mengen eingenommen werden kann, in eine handliche Menge umgewandelt wird. Aber nicht nur bei Medikamenten kommen Streckmittel zum Einsatz, auch bei Drogen werden immer wieder Streckmittel eingesetzt. Allerdings werden daf√ľr meist nicht hochwertige und ungewollte Mittel eingesetzt, sondern oft gef√§hrliche Mittel, die dann zu schweren Folgen f√ľhren k√∂nnen. Die Geschichte der Streckmittel in Drogen ist lange, so lange wie die Drogen selbst.

    Warum werden Streckmittel in Drogen gemischt?

    Streckmittel werden nicht nur in Drogen angewandt, sondern, wie bereits erw√§hnt, auch in Medikamenten, um die Einnahme zu erleichtern. Viele Medikamente werden nur in sehr geringen Mengen eingenommen, da diese meist sehr klein sind, muss eine h√∂here Masse erreicht werden, daf√ľr dienen Streckmitteln. In der Medizin werden daf√ľr ungef√§hrliche und erprobte Mittel eingesetzt. Bei Drogen ist das meist anders. Auch hier werden Streckmittel eingesetzt, auch hier, um die Masse zu vergr√∂√üern, allerdings dabei mit dem Hintergrund, mehr Gewinn aus der reinen Droge herauszuziehen. Aber auch um den Konsum der Droge erst m√∂glich zu machen. Auch aus diesem Grund kann ein Streckmittel n√∂tig sein, denn beispielsweise Heroin kann in der reinen Form schon bei einem Erstkonsum zu einer t√∂dlichen √úberdosis f√ľhren, hier ist ein Streckmittel also n√∂tig.

    Vor allem aber, um f√ľr mehr Gewinn aus einer Droge zu sorgen, werden Streckmittel eingesetzt. Dabei werden die Drogen bei jedem Weiterverkauf meist weiter gestreckt, denn jeder Dealer m√∂chte so viel Ertrag wie m√∂glich aus dem Produkt ziehen. Der gro√üe Unterschied bei Steckmitteln in Drogen zu den Medikamenten besteht in der Art der Streckmittel. Generell ist es m√∂glich, f√ľr das Strecken einer Droge alle m√∂glichen Mittel zu verwenden, oft werden daf√ľr aber die billigsten Mittel genommen und Mittel, die √§hnliche Wirkungen wie die Droge haben, um zu verschleiern, wie unrein eine Droge eigentlich ist. Drogen werden also nicht nur gestreckt, um mehr Gewinn aus der reinen Droge zu ziehen, sondern auch um die Wirkung der gestreckten Droge vorzut√§uschen. Genau darin bestehen auch die Gefahren, die Streckmittel in Drogen bergen.

    Welche Steckmittel gibt es in Drogen?

    Wichtig zu wissen ist immer, dass Drogen allein die gef√§hrliche Substanz darstellen. Auch von Streckmitteln k√∂nnen Gefahren ausgehen, allerdings sind die Drogen selbst gef√§hrlich und f√ľr die meisten Folgen verantwortlich. Bei den Streckmitteln gibt es 2 unterschiedliche Gruppen, in die diese eingeteilt werden k√∂nnen.

    • Wirkstoffe, die pharmakologisch unwirksam sind

    Bei diesen Streckmitteln handelt es sich um Zusatzstoffe, die keine gravierende Wirkung auf den Körper haben. Dazu gehören Streckmittel wie Milchzucker, Traubenzucker oder auch Zuckeralkohol. Diese Zusatzstoffe werden meist auch in Medikamenten eingesetzt, um diese zur Einnahme fähig zu machen.

    • Wirkstoffe, die pharmakologisch wirksam sind

    Diese Streckmittel sind an sich mit einer gravierenden Wirkung auf den K√∂rper verbunden und k√∂nnen so auch unerw√ľnschte Nebeneffekte ausl√∂sen. Dabei handelt es sich meist um Zusatzstoffe, die an sich als Medikamente eingesetzt werden und oft eine √§hnliche Wirkung wie die Droge selbst aufweisen k√∂nnen. So l√§sst sich die Wirkung der Droge nachahmen und es entsteht nicht der Verdacht, dass die Droge erheblich gestreckt wurde. Der Konsument erh√§lt den Eindruck, es handelt sich um eine besonders reine Droge, zumindest f√ľr den ersten Eindruck.

    Dazu gehören Mittel wie Levamisol, Phenacetin, Lidocain, Koffein, Hydroxyzin, Diltiazem und Procain. Die Nebenwirkungen dieser Zusatzstoffe und Medikamente sind zum Teil gravierend und können erhebliche Auswirkungen haben. Besonders gefährlich wird es immer dann, wenn Unverträglichkeiten oder Allergien auf eines der Streckmittel bestehen.

    Wie bereits erwähnt, sind auch die Streckmittel gefährlich und können erhebliche Nebenwirkungen auslösen, allerdings geht die eigentliche und größte Gefahr immer von der Droge selbst aus.

    Wie gefährlich sind Streckmittel in Drogen?

    Die Gefahr, die von Streckmitteln in Drogen ausgeht, hat mehrere Hintergr√ľnde. Denn vor allem das Streckmittel selbst kann daf√ľr sorgen, dass Probleme auftreten. Wer Drogen konsumiert, kennt die Inhaltstoffe dieser nicht, denn im Gegensatz zu Medikamenten sind auf Drogen keine Inhaltstoffe angegeben. Die Nebenwirkungen k√∂nnen gravierend sein, allerdings sind diese den Drogen selbst meist √§hnlich, deshalb l√§sst sich dann nicht feststellen, was der Ursprung f√ľr die unerw√ľnschten Effekte ist.

    Aber vor allem Unvertr√§glichkeiten auf bestimmte Inhaltsstoffe oder gar Allergien k√∂nnen gef√§hrlich werden. Das ist aber noch nicht alles, die gr√∂√üte Gefahr besteht wohl in der Unklarheit dar√ľber, wie rein die Droge tats√§chlich ist. Denn da die Drogen von Dealer zu Dealer immer weiter gesteckt werden, l√§sst sich am Ende die Reinheit nicht mehr bestimmen. So entsteht schnell die Gefahr einer √úberdosierung. Ist die Droge zu stark gestreckt, wird nachgelegt, dann kann es dabei zu einer √úberdosierung kommen, die dann lebensgef√§hrlich werden kann.

    Der Konsum von Drogen ist immer gefährlich. Dabei spielen die Streckmittel eine weniger gefährliche Rolle dar als die Droge selbst.

    Wie findet man heraus, ob Streckmittel enthalten sind?

    Wie gef√§hrlich Streckmittel sein k√∂nnen, ist nun klar. Aber auch Pulver oder andere Mittel k√∂nnen einfach mit Drogen oder Streckmittel versetzt sein, wie findet man nun einfach und f√ľr sich schnell heraus, ob eine Gefahr besteht? Daf√ľr gibt es spezielle Streckmitteltests. Diese sind auf spezielle Inhaltstoffe ausgelegt und k√∂nnen mit einem schnellen und unkomplizierten Verfahren auch einfach zu Hause angewendet werden. So l√§sst sich schnell herausfinden, ob in den jeweiligen Produkten Streckmittel enthalten sind, die gef√§hrlich werden k√∂nnen. Denn sonst ist f√ľr die Feststellung der Inhaltstoffe ein komplettes Labor n√∂tig, das ist zu Hause also nicht so einfach m√∂glich. Die Schnelltests bieten hier eine echte und sichere Alternative.

    Je nach Anspruch gibt es verschiedene Tests, die die unterschiedlichen Rubriken abdecken. Vor allem bekannte Wirkstoffe sind vertreten und lassen sich mit den jeweiligen Tests sehr schnell herausfinden. So kann sichergestellt werden, ob unerw√ľnschte Inhaltstoffe enthalten sind und damit Gefahr besteht.

    Die Tests können schnell ein sicheres und zuverlässiges Ergebnis liefern und so auch Leben retten, denn die Gefahr ist groß, das wird deutlich. Denn nicht nur Drogen können schwere Folgen verursachen, denn auch die enthaltenden Streckmittel können deutliche Probleme und Folgen verursachen.

    Mit den verschiedenen Streckmitteltests kann sichergestellt werden, dass keine erh√∂hte Gefahr ausgeht und keine unerw√ľnschten Streckmittel enthalten sind. Eine kleine Investition und schon steht die Sicherheit im Vordergrund.

     

     

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Ver√∂ffentlichung freigegeben werden m√ľssen

    Mach dir keine Sorgen

    Unser k√ľnstlicher Urin besteht locker flockig alle Urin Schnelltests. Sei auf der sicheren Seite!

    Diskreter Versand

    Der Name "UrinKing" steht nicht auf unseren Absender Ettiketten. Der Inhalt des Päckchen ist von außen nicht zu erahnen.

    Schneller Versand

    Wir versenden jede Bestellung umgehend. Meistens wird deine Bestellung noch am gleichen Tag versendet.

    Zufriedenheitsgarantie

    Die Zufriedenheit unserer Kunden steht f√ľr uns an erster Stelle. Bei Fragen und Anregungen z√∂gert nicht uns zu kontaktieren.